Überspringen zu Hauptinhalt
+49 30 4172-3875 info@cdgw.de
EN DE

Innovatives Simulations-­Programm zur OP-Optimierung

 

Vorstandsvorsitzender Tomas Pfänder stellte in seiner Präsentation für die Firma Unity ein neues und innovatives Simulations-­Programm zur OP-Optimierung vor und demonstrierte die praktischen Auswirkungen auch anhand eines hessischen Krankenhauses. Die Zielvorgabe für Unity lautete dabei, die bestehenden Abläufe der vorhandenen OP-Einheiten zu analysieren und zu optimieren. Mit Hilfe der Simulationstechnik erstellte Unity einen Maßnahmenkatalog, durch den die Klinik im Vergleich zu ihrer ­bisherigen Leistung pro Tag und pro OP-Saal einen Patienten mehr operieren kann. Die wichtigste Stellschraube im neuen Modell: „Wechselzeitreduzierung“. Zwischen einzelnen Operationen konnte die Wartezeit um bis zu 66 Prozent im Maximum reduziert werden. Mehreinnahmen von rund neun Millionen Euro pro Jahr können so hochgerechnet in die Kassen der Klinik fließen.

Die Simulationstechnik der Unity AG ist ein digitales Hilfsmittel, um komplexe Prozesse aus der Realität virtuell abzubilden. Die Berater nehmen dazu sämtliche zur Verfügung stehenden Daten und die dafür benötigten Ressourcen aller Prozesse auf und geben sie in den Computer ein. Am Beispiel einer Klinik kann das vom Chirurg und seinem Skalpell, bis hin zur Reinigungskraft und ihren Putzmitteln reichen. Mit der Simulation wird dann quasi eine „Digitale Fabrik“ oder eben eine „Digitale Klinik“ im Rechner abgebildet. Ziel des Ganzen: Mit wenigen Klicks können die Berater verschiedenste Parameter des ­Modells abändern und die Simulation somit neu berechnen – bis die Variablen so ­zusammenspielen, dass sie ein optimales Gesamt-Ergebnis liefern.

Gewinner 2009: Tomas Pfänder

An den Anfang scrollen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde des cdgw,

die Coronavirus-Pandemie hat auch die Veranstaltungsplanung des cdgw mehrfach durcheinandergewirbelt. Doch bald wollen wir wieder mit unseren ersten Präsenzveranstaltungen starten.

Den Auftakt bildet das cdgw-Treffen in Leipzig am 26. Mai 2021. Weitere fünf Veranstaltungen (in Frankfurt am Main, München, Münster, Berlin und Stuttgart) sollen folgen.

Für jede Veranstaltung wird es in Kooperation mit den Locations vor Ort ein Hygienekonzept geben. Dazu gehört, dass nur Personen mit einer vollständigen Impfung gegen COVID-19 und Gäste mit einen negativen COVID-19-PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) an den Treffen teilnehmen können. Für alle anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellt der cdgw vor Ort Selbsttests zur Verfügung, die in wenigen Minuten ein Ergebnis liefern.

Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen

Ihr cdgw-Clubbüro